Kreativ-Challenge "Marmorkuchen". Wer macht mit?

Kreativ-Challenge "Marmorkuchen". Wer macht mit?

Kreative Flauten? Alles sieht gleich aus, welches Thema soll ich noch fotografieren und überhaupt: Gibt es nicht schon alle Themen der Foodfotografie ?

Ich muss zugeben, dass mich solche Gedanken überraschend selten plagen. Obwohl ich schon so lange Food fotografiere, habe ich noch eine große Liste von Themen, die ich noch fotografieren möchte.

Trotzdem gibt es bei mir Tage, an denen ich einfach nur ohne große Vorbereitung, ohne einen Großeinkauf oder auch ohne viel Nachzudenken einfach fotografieren möchte. Denn große und geplante Shootings sind zwar sehr effizient, aber irgendwie bleibt bei der „Fließbandarbeit“ auch manchmal die Kreativität auf der Strecke.

Shooting-Plan an der Haustür

Shooting-Plan an der Haustür

An solchen „spontanen“ Shooting-Tagen mache ich Folgendes: Ich suche mir ein einfaches Motiv aus, das ich nicht weiter stylen muss und unkompliziert transportieren kann. Dieses Motiv fotografiere ich dann in möglichst vielen Set-ups. Verschiedene Farben, Lichtstimmungen etc.

Bei meinem heutigen Shooting waren das ein paar Stücke selbst gebackener Marmorkuchen. Das Ergebnis nach ca. 4 Stunden Shooting bei lauter Lieblingsmusik (heute waren das z.B. Bon Iver, ein alter Punk-Sampler, Ramones, REM und die Pogues) seht ihr hier.

Ergebnisse meines Marmorkuchen-Shootings

Ich hätte das noch viel weiter treiben können, aber ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Etwas Rustikales, etwas Verspieltes, etwas, Elegantes, etwas Blaues…

In Sachen Effizienz war das Shooting aber auch in Ordnung; mit Varianten habe ich in 4 Stunden 16 verkäufliche Bilder fotografiert; das finde ich für so viele Sets ganz gut.

Und das Wichtigste: Es hat Spaß gemacht. Ganz frei und kreativ zu meiner Lieblingsmusik zu fotografieren ist etwas, was ich an meinem Beruf besonders liebe und schätze. Und nach langen Phasen von Bildbearbeitung oder Verschlagwortung (gähn…) genieße ich diesen Luxus sehr.

Challenge

Vielleicht hast du ja Lust bekommen, das Experiment auch einmal zu wagen. Was immer dein „Marmorkuchen“ sein mag (Schnittchen? Kekse? Ein schickes Gemüse?): Ich würde mich freuen, wenn du dich von diesem Blogpost inspiriert fühlst und auch eine Styling-Serie fotografierst. Und noch mehr würde ich mich freuen, wenn du mir dein Ergebnis zeigst.  Vielleicht kommen ja ein paar Ergebnisse zusammen und ich kann sie hier zeigen oder auf deinen Blog etc. verlinken. Hast du Lust?
Print Friendly and PDF
Herbsturlaub 2015 in Dänemark

Herbsturlaub 2015 in Dänemark

Spargelshooting 2015 zweiter Teil

Spargelshooting 2015 zweiter Teil